Ungeplanter Zwischenstopp

Und wieder einmal kam alles anders als erwartet.

Obwohl unsere Planung spontan und nach Lust und Laune entsteht, gibt es sie doch auch.


Wir wollten, nach zwei fleißigen Arbeitstagen auf dem Campingplatz, nach Marokko übersetzen.


Doch dann der Schock: durch Zufall stoßen wir im Internet darauf, dass die Einfuhr von Flugdrohnen aller Art nach Marokko strengstens verboten ist. Vor unserem inneren Auge sehen wir schon die wundervollen Landschaftsaufnahmen, die wir ohne unseren liebgewonnenen Quadrokopter verpassen.

Was tun also?


Die nächsten 5 Tage verbringen wir auf einem Parkplatz für Wohnmobile, die nach Marokko übersetzen wollen und versuchen alles was in unserer Macht steht, um die Drohne nach Marokko zu bringen.

 

Unsere Drohne. Wir haben alle Kleinteile, wie Propeller und Antennen, abgebaut und mitgenommen
Unsere Drohne. Wir haben alle Kleinteile, wie Propeller und Antennen, abgebaut und mitgenommen

wir schreiben dutzende E-Mails an marokkanische Behörden, an Drohnenverleihe, an Privatpersonen die Luftaufnahmen von Marokko ins Internet hochgeladen haben.
wir besuchen ein marokkanisches Konsulat, die uns in ihrer Unwissenheit weismachen wollen, dass wir ohne Visa nicht nach Marokko kommen.
Zahlreiche Anrufe, unter anderem bei der marokkanischen Botschaft in Deutschland, die uns mit ihren Deutschunkenntnissen gehörig überraschen, bringen uns auch nicht weiter .


Jose versucht derweil von Kanada aus uns zu helfen.
Unsere Ideen reichen von illegalem Schmuggel oder verbotener Postsendung zu einer Routenänderung nach Algerien.


Schlussendlich bleiben alle Mühen vergebens.


An eine Sondergenehmigung ist kein herankommen, die Behörden haben keine Ahnung, für Algerien brauchen wir wirklich ein Visum und ein Schmuggel ist uns zu riskant.

Wegen Spionageverdacht wollen wir nicht ein paar Tage im marokkanischen Gefängnis sitzen.

 

Das Ende des Lieds: Nach Marokko. Ohne Drohne. (M)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Lottermann (Samstag, 16 April 2016 16:09)

    Ich bin untröstlich! Ich hab mich schon so gefreut!
    Kriegen wir wenigstens die Flugaufnahmen aus Fonds zu sehen?

  • #2

    Lottermann (Sonntag, 17 April 2016 07:44)

    Blöde Autokorrektur - Ronda, nicht Fonds. Peinlich :(

  • #3

    Gassi (Sonntag, 17 April 2016 23:05)

    Schade dass ihr mit derDrohne nicht in Marokko filmen dürft. Eure Luftaufnahmen sehen immer spektakulär aus. Wüstenaufnahmen und ne Oase von oben hätten sicher toll ausgesehen. Weiterhin gute Reise und tolles Foto und Filmmaterial.

  • #4

    Moni (Donnerstag, 28 April 2016 23:01)

    Ja, das war wirklich schade....ist ja nun schon ein paar Tage her. Mit der Drohne habt ihr wirklich Super Aufnahmen hinbekommen. Und überhaupt....ich find' die ganze Aktion von euch so super. Ihr werdet um einiges 'reicher' nach Hause kommen. Die Erfahrungen und das Wissen, das ihr euch dami

  • #5

    moni (Donnerstag, 28 April 2016 23:05)

    Aaaahhhhh....ich war noch garnit fertig..., da drückt doch mein Finger einfach auf 'senden'. Also was ich sagen wollte: 'Hut ab, Jungs' richtig klasse eure Tour.