Unsere Essgewohnheiten

Wer denkt, wir würden uns nur von Konservenfutter ernähren liegt leider falsch. Zwar ist unser Essen nicht das ausgewogenste, aber trotzdem kommt das ganze Spektrum der Nahrungspyramide auf den Tisch.


In unserem Kühlschrank halten wir die verderbliche Nahrung immer frisch und Obst und Gemüse ist auch vorhanden.

 

Sehr oft gibt es bei uns Bratkartoffeln, Spiegeleier, Fleisch und Hamburger in verschiedenen Variationen.


Inzwischen haben wir uns an die Essgewohnheiten in Spanien gewöhnt und der Rhythmus liegt zurzeit beim Frühstück am Mittag, das Mittagessen am Nachmittag und nachts das Abendessen.

 

Wenn es nur Wurstbrote gibt, dann stets mit Baguette, denn das gute deutsche Vollkornbrot sucht man hier vergebens.
Wir kaufen immer die gleiche Salami und Käse, aber das reicht uns völlig aus. Trotzdem ist Essen einer der wichtigsten Bestandteile unserer Tagesabläufe, denn, im Unterschied zur Reise, wissen wir, dass wir immer Hunger haben, jedoch nicht, was für den nächsten tag an Events geplant ist.

 

In diesem Sinne: Guten Hunger! (L)

Marius wartet nur darauf, endlich mit dem Essen anfangen zu dürfen

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nila (Mittwoch, 06 April 2016 18:28)

    Das sieht ja wirklich lecker aus!! Wann kommt die einladung?
    Fals noch inspiration benötigt wird: Chefkoch.de ;-)