Unsere eigene Filmpremiere im Kino!

Nun war es endlich soweit! Über fünf Monate hatten wir auf diesen Tag hingearbeitet und das Projekt "41'CR" aus dem Boden gestampft. Zusammen mit dem Produzententeam, bestehend aus Yannik Winzer, Timo Blessing, Lukas Wieg und uns, hatten wir den Kurzfilm vor wenigen Tagen fertiggestellt. 

 

Wir organisierten eine Filmgala im SCALA Kino Schopfheim und luden dazu alle Spender von Startnext.com, Freunde und Familie ein, um mit kribbelnden Fingern den Film vor großem Publikum zu präsentieren. Gestern war es endlich soweit und wir waren sprachlos.

 

WAHNSINN! Das Kino war restlos ausverkauft und das Gedränge groß. Nie hätten wir gedacht, dass solch eine Menschenmasse sich für unser Projekt interessieren würde. Um 19:00 Uhr standen unsere Helfer für den Aufbau bereit und wir richteten im Kino alles her, bauten den Einlass mit der Gästeliste auf und stellten die restlichen Artworks zum Verkauf auf. Obwohl um 19:45 Uhr erst Einlass war, standen die ersten Leute bereits um halb acht Schlange. Ein riesiges Gedränge entstand, als die Türen sich dann öffneten. Das Team war damit beschäftigt, jeder Menge Leuten die Hand zu schütteln und beglückwünscht zu werden, dass das Projekt endlich fertig sei, während fleißig die Gästeliste abgehakt wurde. 

 

Lorenzo und Yannik moderierten den Abend und nachdem die Aufmerksamkeit des Publikums durch eine kleine Showeinlage zu Beginn der Gala gewonnen war, ging es dann richtig los. Knapp 20 Minuten redeten die beiden über die Entstehung des Films, wie der Dreh ablief und darüber, was Spaß gemacht hat und wo die Herausforderungen lagen. Das eine oder andere Mal wurde laut gelacht, die beiden Jungs sorgten für gute Stimmung, während sie gleichzeitig informativ erzählten.

Nachdem Yannik die Worte "Film ab!" gerufen hatte, wurde es dunkel im Kino, bis langsam die Musik unseres Films einsetzte. Knapp 20 Minuten verfolgten 300 Augen das Geschehen auf der Leinwand und alle schauten gebannt zu. Nachdem der Abspann durchgelaufen war, wurde kräftig applaudiert. Wir hatten es geschafft. Vom Drehbuch über Planung bis hin zum Film und seiner Vorführung hatten sich 5 Monate harte Arbeit definitiv gelohnt! 

 

Wie das bei so Veranstaltungen Brauch ist, wurde danach noch einigen Leuten gedankt. Die Gebrüder Stich bekamen einen kleinen Geschenkkorb, alle Helfer und Schauspieler wurden einmal nach vorne gebeten und jedem wurde nochmals die Hand geschüttelt. Anschließend wurde noch der Familie Haag für das Bereitstellen ihrer Villa für den Dreh gedankt und zu unserer Überraschung hatten sie auch ein kleines Andenken für uns: Eine goldene Türklinke aus der Villa sollte symbolisch für den Eintritt in die Filmwelt stehen. Eine richtig schöne Idee, über die wir uns riesig freuten.

Eigentlich hätte anschließend Aaron Konecki, der Hauptdarsteller des Films, noch eine kleine Darbietung am Klavier erbringen wollen. Leider hat er uns wenige Stunden vor der Gala absagen müssen und so spontan konnten wir keinen anderen Musiker finden. Um wenigstens noch ein kleines Ausweichprogramm zu haben, zeigten wir kurzerhand "Heldenherz", einen Kurzfilm, den wir vor einigen Wochen im Rahmen des 99 Fire-Films Awards gedreht hatten. 

 

Damit beendeten wir dann den offiziellen Teil der Gala und luden alle noch zu einem Gläschen Sekt ein. Im Foyer wurde dann noch ausgiebig gequatscht und geredet, gelacht, Hände geschüttelt und diskutiert. Wir haben durchweg positive Meinungen zum Abend gehört und die Leute hatten, so glauben wir zumindest, alle ihren Spaß. Für uns hätte der Abend nicht besser laufen können, auch wenn es hier oder da die eine oder andere kleine Komplikation gab. 

 

Nun ist dieses Projekt endlich abgeschlossen und das nächste ist bereits in Planung... Dazu wollen wir aber an dieser Stelle noch nichts verraten, sondern bedanken uns bei allen, die da waren und vor allem dem Team und der Crew für diesen wundervollen Abend. Wir haben das Ding gerockt!!! (L)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Gaston (Donnerstag, 02 März 2017 22:10)

    Es war ein toller Abend mit einem gelungenen Film!

  • #2

    Joachim Weber (Donnerstag, 02 März 2017 23:02)

    ... das habt Ihr toll gemacht. Gratulation.... hab es sehr bedauert, dass ich bei der Vorstellung nicht dabei sein konnte....