44 Johr Jubiläum der hertener Grundmättlerbuure

Wow! Der Abend war der absolute Oberhammer! Die Halle in Herten haben wir auf jeden Fall abgerissen. Bombenstimmung, mega Leute, tolle Musik und ein riesen Aufgebot an Buden und Ständen IN der Halle. Die Grundmättler Buure haben sich auf jeden Fall selbst übertroffen. Hier sind die wunderbaren Bilder von Samstag Abend.

 

DEMNÄCHST KOMMT AUCH NOCH EIN VIDEO VOM ABEND AUF UNSERER SEITE.

mehr lesen 1 Kommentare

Lang war's still hier - Die Nacht

Lang hat man nichts mehr von uns gehört, doch verborgen in den Nächten des Winters drehen wir eifrig Filme. Vor Weihnachten war Lorenzo mit Ansgar Wörner von uebergrafisch in Stuttgart unterwegs um dem Nachwuchsregisseur bei seinem feinen Kurzfilm "Die Nacht" zu helfen. Tatkräftig unterstützte er ihn in der eiskalten Nacht mit dem Ton und schwang elegant die Tonangel durch die Lüfte. Zusammen mit KBS Films, die das Kamera Department bildeten schleppten sie jede Menge Equipment an den Feuersee, wo die erste Szene gedreht werden sollte. Ruben Dietze und Edda Lina Janz spielten die beiden namenlosen Hauptfiguren der vagen Liebesgeschichte. Schwer machte es bei dieser Jahreszeit das Wetter und nach wenigen Takes waren alle Füße bereits ordentlich unterkühlt und die Kälte kroch die Knochen entlang.

 

Anschließend ging es noch an der Vaihinger Bahnhof wo weitere Szenen gedreht wurden. Dort wehte zudem noch ein eisiger Wind und alle standen zitternd und bibbernd an den Gleisen.

 

Das fertige Ergebnis findet ihr hier: (L)

mehr lesen 0 Kommentare

Actio Grenzgänger

Am Freitag haben wir ein paar nice Fotos von Actio Grenzgänger in Göppingen gemacht. Super Band, tolle Musik und großartige Texte

0 Kommentare

Spontaneinsatz im Gruselschloss

Als Filmemacher zahlt sich Spontanität hin wieder aus.

Das zeigte sich ein weiteres Mal, als Marius Ende September gefragt wurde, ob er bei einem Dreh in Freudenstadt helfen könnte. Auf die Nachfrage, wann der Dreh denn stattfinden würde, kam nur die kurze Antwort "Prinzipiell ab morgen..".

Grund für die kurzfristig Aktion war ein krank gewordener Kameraassistent, den Marius ersetzen sollte. 

mehr lesen 0 Kommentare

Wir greifen nach den Sternen

Stolz präsentieren wir nach einer langen Nachbearbeitungsphase unser neuestes Projekt: Stratohermi auf SOFIA-Mission!

 

Als ein Crossover aus Dokumentation, Reisevideo und Agentenfilm entstand dieser Film in Zusammenarbeit mit der NASA, dem SOFIA Institut, der Universität Stuttgart und dem deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

 

Hermann Klein, Physiklehrer am Hans Thoma Gymnasium in Lörrach nahm im Sommer an einer NASA Mission teil, bei der mehrere Deutsche Lehrer einen Stratosphärenflug des SOFIA-Flugzeugs miterleben durften. SOFIA steht für Stratosphären Observatorium für Infrarot Astronomie. Im Grunde genommen ist es ein riesiges Spiegelteleskop, das für bessere Messergebnisse auf 15.000 Metern Höhe fliegt und weit ins Weltall hineinblickt. Es misst Lichtwellen im infraroten Bereich und liefert so Messergebnisse über Sternenentstehungen.

 

Auf Hermanns Wunsch sollte daraus aber nicht ein öder Dokumentationsfilm werden, bei der die Theorie der Infrarotstrahlung durchgekaut wird. Es sollte ein spannender Film werden, der gleichzeitig auch Spaß beim Zuschauen macht und bei dem seine Schüler DIREKT eingebunden werden. Also schrieb Lorenzo ein kurzes Drehbuch, das eine kleine Rahmenhandlung bildete für den Flug des "Stratohermi". Im Schulgebäude bauten wir dann die "Bodenstation" auf, in der die Wissenschaftler die Mission koordinieren sollten. Wir achteten darauf, dass wir möglichst viele Rollen vergaben, damit sich jeder Schüler austoben konnte. Die siebte Klasse schlug sich großartig und trotz einiger Ausnahmen wurden die Aufnahmen richtig cool!

 

In der Nachbearbeitung wurden dann Aufnahmen, die Hermann bei seiner Kalifornienreise gemacht hatte, mit den neu gedrehten Aufnahmen zusammengeschnitten und so entstand ein Film mit viel Witz, Charme und jeder Menge naturwissenschaftlichen Infos. (L)

0 Kommentare